Alexander Schweizer (1808–1888) und seine Zeit

 

Alexander Schweizer (1808–1888) und seine Zeit
Hg. von Emidio Campi, Ralph Kunz und Christian Moser
Zürich (TVZ) 2008

Hardcover; 480 Seiten
ISBN 978-3-290-17493-4
CHF 58,00 / EUR 38,00 / EUA 39,10

Ein fast vergessenes Stück Geschichte des 19. Jahrhunderts lebt in diesem Buch wieder auf. Alexander Schweizer, einer der begabtesten Schüler Schleiermachers und massgebende Persönlichkeit in der Zeit der Richtungskämpfe im schweizerischen Protestantismus, wurde vor 200 Jahren geboren. Er kam nach einigen Jahren in Berlin und Leipzig 1834 nach Zürich zurück und wurde wenig später einer der ersten Professoren der neugegründeten Universität, der er während mehrerer Jahre auch als Rektor vorstand. Schweizer war zugleich zwanzig Jahre lang Pfarrer am Grossmünster und über drei Jahrzehnte Mitglied des Kirchenrats des Kantons Zürich. Er verkörpert die "Vermittlungstheologie" jener Zeit und profilierte sich auf vielen Gebieten - namentlich Neues Testament, Ethik, Praktische Theologie und Dogmatik mit Dogmengeschichte - auf hohem Niveau in Forschung und Lehre. Er geriet in die Wirren des "Straussenhandels" und vertrat darin eine vermittelnde Position. Mit Gottfried Keller tauschte er satirische Gedichte aus. Als unerwartet interessant erweist sich ein Briefwechsel mit Conrad Ferdinand Meyer, der hier zum ersten Mal ediert wird.

 

Aus dem Inhalt

Alexander Schweizer (1808-1888): Ein Lebensbild
Peter Alexander Schweizer

Zürich im 19. Jahrhundert
Carlo Moos

Kirche und Theologie im Zürich des 19. Jahrhunderts
Emidio Campi

Alexander Schweizer als Vermittler in den Richtungskämpfen und als Vordenker des ökumenischen Gedankens
Rudolf Gebhard

Forschung, Lehre, Praxis: Die praktisch-theologischen Wirkfelder Alexander Schweizers im Überblick
Christian Moser

Alexander Schweizer als Praktischer Theologe
Ralph Kunz

Alexander Schweizer als Interpret der reformierten Tradition
Pierre Bühler

Umstrittene Orthodoxie: Die historiographisch-theologische Kontroverse zwischen August Ebrard und Alexander Schweizer
Luca Baschera

Alexander Schweizer als Schüler Schleiermachers und Religionsphilosoph
Ingolf U. Dalferth

Alexander Schweizer als Ethiker
Johannes Fischer

Alexander Schweizer als Ausleger des Neuen Testaments
Esther Straub

"Mit Verstand, Gemüth und Wille": Alexander Schweizer als "Politiker"
Thomas Schlag

Alexander Schweizers Wirken in der Zürcher Synode und im Kirchenrat
Christian Moser

Alexander Schweizer als kirchlicher Publizist
Urs Meier

Alexander Schweizer und die Zürcher literarischen Kreise
Regine Schindler

Der Briefwechsel zwischen Alexander Schweizer und Conrad Ferdinand Meyer, 1881-1887
Regine Schindler

Herausgeforderte Theologie: Alexander Schweizers Predigt über die "Rettung des Vaterlandes aus den Stürmen der Gegenwart" (1841) und seine Abhandlung zur "Zukunft der Religion" (1877)
Christian Moser

Bibliographie der gedruckten Werke Alexander Schweizers
Christian Moser