Bewegung und Beharrung

 

Bewegung und Beharrung
Aspekte des reformierten Protestantismus, 1520-1650

Herausgegeben von Christian Moser und Peter Opitz, unter Mitwirkung von Hans Ulrich Bächtold, Luca Baschera und Alexandra Kess
Leiden/Boston (Brill) 2009
Studies in the History of Christian Traditions, 144
Hardcover; X, 470 Seiten
ISBN 978-90-04-17806-9
€ 99.00 / US$ 147.00

Wer sich der Erforschung des reformierten Protestantismus widmet, setzt sich mit einer komplexen Bewegung auseinander: Religiöse, theologische und kulturelle Traditionen werden kritisch reflektiert, bisweilen verworfen oder aber in neuer Interpretation weitergeführt. Politische und soziale Veränderungen zeitigen gravierende Konsequenzen für Einzelne wie für ganze Landschaften. Gewollt oder ungewollt bleiben dabei Veränderung und Beharrung eng ineinander verwoben.

Historians recognize that the field of reformed Protestantism is multi-faceted: religious, theological and cultural traditions are critically reflected, occasionally revised and reinterpreted. Political and social changes can have a grave impact on individuals or landscapes. Traditions and change remain interwoven in this process, whether intentional or not.

 

Zum Inhalt

Oswald Myconius in Luzern
Markus Ries

Sebastian Franck und die Zürcher Reformation
Christine Christ-von Wedel

Rudolf Gwalthers Unterstützung des Landesschulprojekts in Sondrio (1582-1584) und seine Meinung über Graubündens Bedeutung in der damaligen Mächtekonstellation
Kurt Jakob Rüetschi

Gespräch wider Willen: Der Konstanzer Disputationsversuch mit Zürich, 1597-1603
Christian Moser

Disputanten und Dissidenten: Zur gelehrten Auseinandersetzung mit dem Täufertum in Zürich im 17. Jahrhundert
Urs B. Leu

Valdés and Vermigli: Crossing the Theological Rubicon
Frank A. James III

From Florence to Zurich via Strasbourg and Oxford: The International Career of Peter Martyr Vermigli (1499-1562)
Torrance Kirby

The Italian Antitrinitarians
Joseph C. McLelland

Konrad Gessner und Ungarn: Kommunikations- und bibliotheksgeschichtliche Erkenntnisse
Jan-Andrea Bernhard

Heinrich Bullingers letztwillige Verfügung über seinen schriftlichen Nachlass
Rainer Henrich

Mittelalterliche und frühneuzeitliche Kommentare zu Augustins "De civitate Dei"
Alfred Schindler

"Zuo vesperzyt söllend sie anheben ze lesen im Nüwen Testament ...": Transformation und Transkulturation des Horengottesdienstes in der Zürcher Reformation
Michael Baumann

Zürich und die Geister: Geisterglaube und Reformation
Philipp Wälchli

Bibeldichtung als Bibel-Verdichtung: Rudolf Gwalthers "Argumenta capitum" in der Tradition biblischer Gebrauchspoesie
Peter Stotz

"Our Philosophy": Heinrich Bullinger's Preface to the 1539 Latin Bible
Bruce Gordon

"Das uns gott helff und die heiligen": Zürich im Streit um die eidgenössische Schwurformel
Hans Ulrich Bächtold

"Tyrannus ac impius princeps": Die Rolle der Waldenser im ersten piemontesischen Religionskrieg (1560-1561) und die Entstehung der reformierten Widerstandsrechtslehre
Emanuele Fiume

Die religiöse Toleranz in Siebenbürgen und Polen-Litauen im Kontext der europäischen Kirchengeschichte
Erich Bryner

"Lex Credendi"? Katharina Schütz Zell's Prayers
Elsie Anne McKee

Predigt bei Calvin
Christoph Strohm

Der Begriff "Doctrina" in der reformierten Tradition des 16. Jahrhunderts
Herman J. Selderhuis

Witnessing to the Calvinism of the English Church: The 1618 Edition of Thomas Bradwardine's "De Causa Dei Adversus Pelagium"
Luca Baschera