Gergely Csukás

 

Foto Gergely Csukás

 

 

 

 

Dr. theol.
Oberassistent

Büro 216
Tel. +41 44 / 634 47 57
Mail

Vita

Seit 2018

Oberassistent am Institut für Schweizerische Reformationsgeschichte

2018 Abschluss Doktoratsstudium an der Universität Bern
2017-2018 Administrativer Mitarbeiter am Institut für Ökumenische Studien der Universität Freiburg (Schweiz)
2013-2017 Assistent am Institut für Historische Theologie an der Universität Bern – Lehrstuhl Neuere Geschichte des Christentums und Konfessionskunde
2012-2013 Assistent am Institut für Kirchengeschichte an der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien
2007-2012 Diplomstudium Geschichte in Wien
2004-2012 Studium der Evangelischen Fachtheologie in Wien, Heidelberg und Debrecen
2003 Matura an der Bundeshandelsakademie Bregenz
1983 Geboren in Bratislava (Slowakei) mit ungarischsprachigem Hintergrund

Forschungsschwerpunkte

  • Reformationsgeschichte
  • Pietismus und Erweckungsbewegung

Dissertation

"Die Topographie des Reiches Gottes. Globale Nachrichten als Ausbreitung des Reiches Gottes in heilsgeschichtlicher Perspektive am Beispiel der ,Sammlung auserlesener Materien zum Bau des Reiches Gottes' “

Erscheint in der Reihe „Arbeiten zur Geschichte des Pietismus“ im Vandenhoeck & Ruprecht Verlag voraussichtlich im Dezember 2020.

Publikationen

Artikel

  • Männedorf ZH. Zentrum der Heiligungsbewegung, in: Konstruktiv 40 (2016) 4.
  • John Wyclif – der „doctor evangelicus“, in: Reformiertes Kirchenblatt 94 (2016), 4f.
  • Vorarlberg im Zeitalter der Reformation, Gegenreformation und der Katholischen Reform. Ein kirchengeschichtlicher Überblick, in: Montfort. Zeitschrift für Geschichte Vorarlbergs 67 (2015), 29–65.
  • Die evangelische Kirche H.B. in Österreich im 20. Jahrhundert: Kennzeichen einer Diasporakirche, in: Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 130 (2014), 77–91.
  • Geschichte und Gegenwart der Reformationsforschung mit Ausblick auf das Reformationsjubiläum 2017, in: Amt und Gemeinde 64 (2014), 343–355.
  • Vorarlberg im Zeitalter der Reformation, Gegenreformation und der Katholischen Reform. Ein kirchengeschichtlicher Überblick, in: Jahrbuch für die Geschichte des Protestantismus in Österreich 129 (2013), 151–224.
  • Diverse Artikel im Ausstellungskatalog: Karl Vocelka, Rudolf Leeb und Andrea Scheichl (Hgg.), Renaissance und Reformation. Katalog zur Oberösterreichischen Landesausstellung 2010, Linz 2010.

Rezensionen

  • Samuel Lutz, Ulrich Zwinglis Spiritualität. Ein Beispiel reformierter Frömmigkeit, Zürich 2018, in: Geist und Leben 93 (2020), 328f.

    Udo di Fabio und Johannes Schilling (Hgg.), Die Weltwirkung der Reformation. Wie der Protestantismus unsere Welt verändert hat, München 2017, in: Zwingliana 46 (2019), 231–235.

    Jan-Andrea Bernhard, Konsolidierung des reformierten Bekenntnisses im Reich der Stephanskrone, Göttingen 2017, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte 67 (2017), 512–514.